Camping, Wasser und Unterordnung…

Die letzten zwei Wochen waren wieder sehr ereignisreich. Voriges Wochenende waren wir Probecampen um mal zu schauen wie das so funktioniert mit Alice. Und ich muss sagen sie war vorbildlich. Abgesehen davon war es eine wunderbare Gelegenheit Unterordnung zu trainieren. Sie sollte ja nicht bellen und innerhalb der Parzelle bleiben – und sie hat es herrvoragend gemeistert. Der einzige Zwischenfall war eine Kuschelattacke auf einen Zweijährigen (da hatte meine Mama die Aufsicht) der das nicht so toll fand, aber sonst war sie super brav.

Vorige Woche haben wir dann versucht sie und ihre Brüder zum schwimmen zu bringen mit einer Entenschwinge – aber den letzten Schritt hat sie dann doch noch nicht gewagt. Sie war zwar dann schon voll zornig und hat immer ins Wasser gebissen aber geschwommen ist sie noch nicht. Bei der Unterordnung war sie diesmal sehr brav – Platz und ich habe mich Richtung der Rüden entfernt – zurück, um sie herum bis sie an meiner Linken war – Leine aufgenommen – gewartet – hoch und Sitz – herrvoragend das permanente üben zahlt sich aus. Dann sind sie im Freilauf noch voll durch ein riesiges Schlammloch – sehr geruchsintensiv – damit mussten wir zu Hause noch durch die Waschstraße 😂.

Im Revier waren wir Freitag und Samstag – Jagdhütte putzen – da hat die Maus ihren Freilauf genossen und ich den Rückruf trainieren können – hat gut funktioniert. Nur in der Dämmerung ist es nicht mehr so geschickt sie frei zu lassen – sie war volle 5 Minuten weg – das klingt wenig kommt einem aber ewig vor wenn man wartet.

Heute waren wir wieder bei ihrer Huskyfreundin und auch dort wurde geübt. 10 Minuten spielen, dann an die Leine und Ruhe geben und das ganze abwechselnd. Was wir im Moment auch trainieren ist die Vorbereitung für den Beisskorb – Joghurtbecher mit noch etwas Joghurt drinnen hin halten und die fährt brav mit der ganzen Schnauze hinein – beim Beisskorb geht es dann leichter mit einem Leckerlie aber vom Prinzip her ist sie es schon gewöhnt. 

Da wir eine Rampe für das Auto verwenden ist mir erst jetzt aufgefallen das sie knurrt wenn man sie aufhebt. Nicht gut was ist wenn sie sich verletzt und ich sie tragen muss – jetzt hebe ich sie immer wieder auf und sie kriegt Leckerlie wenn sie es sich brav gefallen lässt und beim Spielen fahre ich mit dem Kopf unter ihr durch damit ich sie dann irgendwann auf die Schultern nehmen kann. Einen 30 Kilo Hund werde ich in den Händen nicht weit tragen können aber auf den Schultern schon. An was man nicht alles denken muss 😊.

Standard

So brav…😊

Am Samstag vorige Woche hat Alice bewiesen das sie sehr gesellschaftstauglich ist. Zur Übung musste sie mit auf die Friedrichshütte zu einem Ganztagesseminar von meiner Arbeit aus. Meine Kolleginnen haben sie in der Früh abgeholt und sind zu Fuß mit ihr rauf gegangen – ich bin mit dem Auto nachgekommen (faul ich weiß 😉). Freitag war die Brave ja auch schon mit beim Jägerinnen Stammtisch.

Sie war wirklich brav – 9 Stunden , 53 Leute und extrem heiß – aber sie hat tapfer durchgehalten. Nur wie ich sie bei der Holzhütte angebunden habe,hatten wir ein kleines Drama – das hat sie nicht so toll gefunden. Zu Hause war sie dann mal 3 Stunden im Koma.

Beim Übungsschießen beim Gissing konnten wir testen wie sie sich beim Schuss verhält – es war ihr ziemlich egal. Der Besuch danach bei der Julia war dagegen echt anstrengend – merke viele Vögel verhindern ein entspanntes Eisessen. Danach noch eine Runde in die Au damit sie auch eine Abkühlung bekommt – unsere Wasserratte.

Natürlich mit üben.

Auch mit Ablenkung funktioniert das Ablegen jetzt schon einwandfrei 😊.

Bei der Hitze die jetzt teilweise war hat Alice auch gleich den Kinderpool mit ihrem verwechselt – ist ja nicht so genau.

Und dann im Schatten entspannen.

Wir melden uns in zwei Wochen wieder da sie eine Bänderentzündung am rechten Lauf hat und daher nicht sehr viel machen darf – 3 Wochen lang. Eine haben wir schon hinter uns und sie bringt schon recht verzweifelt alle ihre Spielsachen in der Hoffnung das sie irgendwer wirft. Wir sind auch schon leicht verzweifelt weil sie jetzt etwas schwierig zum auslasten ist.

 

Standard

Training…

Alice hat nach wie vor leichte Panik vor Platz. Aber wir haben durch tägliches intensives Training schon erreicht, dass es in der Stubendressur funktioniert. Mit viel Geduld ist im Moment der Stand der Dinge das sie sich ablegen lässt und man sich etwas entfernen kann und sie dann abruft. Außerhalb funktioniert nur Sitz einwandfrei. Wobei auch hin und wieder das Platz geht. Aber hundert prozentig hat sie den Befehl noch nicht verknüpft. Es ist natürlich langwieriger und schwieriger da ich jede Art von Gewalt gegen sie ablehne und wir daher nur mit Leckerlies arbeiten. Aber wie gesagt wir trainieren jeden Tag und sie wird immer besser😊.

Das Sitz übe ich jetzt auch immer wenn sie einen Vogel sieht und sie bleibt brav sitzen, auch wenn sie vor lauter Aufregung zittert ohne Ende – sie steht nicht auf bevor ich nicht frei sage. Der Abruf beim Freilauf lässt plötzlich zu wünschen übrig – da sie schon den vollen Zahnwechsel hinter sich hat vermute ich das die Pubertät sich gerade durch die Hintertür einschleicht. Manchmal schaltet sie ganz schön auf Durchzug. Die Konsequenz daraus ist, dass die Langlaufleine wieder voll im Einsatz ist.

Bei dem ganzen lernen kommt natürlich auch das spielen nicht zu kurz. Würde bei ihrem extrem hohen Spieltrieb auch nicht funktionieren.

Im Moment muss ich lernen alles sehr geduldig zu machen denn Alice ist ungeduldig ohne Ende und wenn ich einen schlechten Tag habe wird das noch schlimmer. Also vor dem Training die innere Mitte finden und wenn geht bis zum positiven Abschluss auch behalten 😉.

Wir wünschen euch eine schöne Woche und arbeiten brav am Gehorsam weiter.

Standard

Krank…

Diese Woche hat aufregend begonnen mit einem Revierausflug mit Christa. Alice hat bei dieser Gelegenheit gleich mal Bekanntschaft mit den Kühen in unserem Revier gemacht. Sie hat die Jagdhütte mal sicherheitshalber nicht mehr verlassen bei diesen riesigen Gefährten…😂.

Am Dienstag war dann spielen mit Silver angesagt – leider im Regen – und in der Nacht hat es sich dann gerächt. Drei mal hat sie mich aufgeweckt, es dann nicht bis zur Tür geschafft. Das erste Mal habe ich noch geschimpft – bis ich die Blutspuren im Urin entdeckt habe 😳. Da war dann klar das sie eine Blasenentzündung hat die Arme. Also ab zur Tierärztin wo sie eine Antibiotikaspritze bekommen hat. Daheim immer brav die Pfützchen wegputzen und das beste hoffen.

Gut das ich Urlaub hatte, damit ich meine Maus nicht als Kranker auch noch wo anders hin geben musste. Am Freitag war der erste Tag wo es wieder normal war, da ich mir aber noch nicht sicher war habe ich auf die Hundeschule verzichtet. Gestern war dann wieder Revier angesagt und am Abend ein kurzer Besuch des Strohsitzerfest – sie war so brav 😊.

Wir wünschen euch eine schöne und vielleicht nicht so regnerische Woche.

Standard

Erste Trennung…

Nach 2 Wochen melden wir uns wieder zurück. Das Pfingstwochenende habe ich in Kroatien verbracht. Meine kleine Maus musste daheim bleiben – ich habe mehr gelitten wie sie ( ihr war es egal, da sie ja eh voll verwöhnt wurde). Ich war ja fertig ohne Ende, mein kleines Baby allein daheim, ohne mich und im Bett darf sie auch nicht schlafen. Siehe da wo anders geht alles – brav hat sie am Boden geschlafen 😳. Nur das verbellen der Katzen ist noch nicht besser – wenn diese Rudelmitglieder aber auch so gar nicht spielen wollen mit ihr. Dafür war die Wiedersehens Freude umso größer – auf beiden Seiten. Und natürlich der erste Weg gleich mal aufs Bett – man muss ja nachschauen ob alles noch passt 😂.

Die letzten Wochen war Alice viel im Revier unterwegs – bei der Jagdhütte frei laufen ist eines ihrer Lieblingsbeschäftigungen – immer im Wasser zwischen den beiden Brunnen hin und her – was gibt es schöneres. Das erste Ansitzen in der Kanzel hat auch wunderbar geklappt, nachdem ich sie die 3 Stiegen nach oben gehievt habe – kurz geschaut und dann gleich geschlafen, ist ja wunderbar ruhig da.

Da muss doch was jagdbares vorbei kommen hier im Wald – zumindestens ein Schmetterling…

Da sie ein Winterwelpe ist waren die jetzigen Temperaturen ganz schön anstrengend für sie. Daher habe ich einfach den Spaziergang in die Mürz verlegt, wobei wir tatsächlich den ganzen Weg durch den Fluss gegangen sind – meinem Neffen sei Dank. Mir war dann ganz schön kalt aber die zwei anderen waren zufrieden und glücklich. Alice hat auch eine kleine unfreiwillige Schwimmeinlage (wieder mal) hingelegt, da sie bei einem kleinen Wasserfall abgerutscht ist 😂. Das war ein Spaß.

Der Gehorsam wird immer besser, nur das Platz ist etwas das sie nicht mag warum auch immer – aber das kriegen wir auch noch hin. Ich weiß ja noch nicht was so schlimm dran ist weil sie sowieso lieber liegt als sitzt, aber offenbar ist es ganz furchtbar wenn man das auf Befehl hin machen soll. Ihre ersten Zähne hat sie auch bereits verloren inklusive Blutspuren an ihren Stofftieren und Kauknochen. Natürlich hat sie den ersten Zahn verloren während ich in Dubrovnik war. Anfang der Woche hat sie auch gleich die erste Ohrenentzündung hinter sich gebracht. Meine arme Pirschführerin hat gar nicht gewusst wie ihr geschieht nachdem der Hund plötzlich nur mehr gewinselt hat und sich mit dem Kopf am Boden gerieben hat 😁. Aber jetzt geht es ihr wieder gut.

Wir wünschen euch eine schöne Woche und melden uns dann am Sonntag wieder.

Standard

Ausnahmezustand…

Diese Woche haben wir kein einziges Mal trainiert, einerseits aus Zeitmangel und andererseits weil das Pfeiferl aus unerfindlichen Gründen verschwunden ist 😁.

Am Donnerstag war die Erstkommunion von meinem Neffen. Während dem Kirchenbesuch habe ich die kleine Maus alleine gelassen – wie jeden Tag unter der Woche beim arbeiten gehen. Leider funktioniert das aber offensichtlich nur unter der Woche – nach der Kirche bin ich sie gleich holen gefahren. Meine Nachbarin hat mich schon erwartet da Alice eineinhalb Stunden durchgebellt und geheult hat 😁. Tja gleiches Ritual – falsche Zeit, blöd gelaufen.

Gestern ist es mit dem feiern gleich weiter gegangen – 60er vom Papa – da war nichts mit schlafen für die Alice -so viele potentielle Streichelmenschen 😂😂. Dafür hat sie sich dann beim spazieren gehen gleich mal in einer Rehlosung gewälzt 😉 – geht ja nichts über eine gute Tarnung.

Daraufhin musste sie zu ihrem Leidwesen ein Bad nehmen. Aber mit ein bisschen chillen in der Sonne war gleich alles wieder gut – für alle Beteiligten.

Ich wünsche noch allen einen schönen Muttertag und melde mich für 2 Wochen ab – bin über Pfingsten in Kroatien. Ich habe jetzt schon Herzbluten, dass ich mein Baby 4 Tage allein lassen muss.

Standard

Sitz und bleib…

Diese Woche haben wir hart trainiert. Sitz und bleib, ohne Ablenkung, funktioniert schon prima. Wie gesagt ohne Ablenkung, sobald andere Hunde in der Nähe sind ist Alice offensichtlich taub. Am besten funktioniert sich nicht mehr bewegen übrigens kurz vor der Wohnung am Ende des Spaziergangs – da kann sie ewig sitzen – nur ja nicht in Richtung Türe gehen 😉. Tja und Platz macht sie zwar aber immer noch nur für Sekunden.

Diese Woche waren wir wieder im Revier. Es ist das schönste für sie im Freilauf herum zu düsen. Hier funktioniert der Abruf mit dem Pfeiferl perfekt. Meine Nerven halten es mittlerweile auch schon besser aus wenn ich sie mal kurz nicht sehe – wobei die Betonung auf kurz liegt. Es funktioniert übrigens super in das Auto einzusteigen und die Türe zuzumachen wenn sie nicht gleich kommt – da ist sie dann wie ein Pfitschipfleil 😂.




Am Samstag waren wir bei der Hundevorführung für den Jagdkurs eingeladen. Da haben ich und meine Kleine beobachten können was sie dann in 2 Jahren können sollte. Gehorsam auch wenn andere Hunde in der Nähe sind wäre bald mal von Vorteil. Sie ist jetzt nicht gerade als gutes Beispiel bei dieser Veranstaltung aufgefallen. Man beachte auf den Bildern wer nicht sitzt und wenn dann irgendwo.




Heute war ein Tag zum chillen weil es die ganze Zeit nur geregnet hat – macht zwar dem Hund nichts aber das Frauerl mag es nicht so gern. 


Standard